Grußwort zum neuen Jahr

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir hoffen, dass Sie erholsame Feiertage verlebt haben und Luft holen konnten, um mit neuen Kräften ins neue Jahr zu starten. In Groß Glienicke warten 2018 einige wichtige Aufgaben und ein geschichtsträchtiger Tag auf uns. Der dringend benötigte Bolzplatz am Glienicker Mühlenberg soll nun endlich gebaut werden. Im Frühjahr hoffen wir, ihn eröffnen zu können. Eine schwierige Entscheidung steht in Sachen Preußenhalle an. Nach dem Bericht des Kommunalen Immobilienservice (KIS) ist klar, dass sehr viel Geld benötigt wird, um die Sport- und Veranstaltungshalle zu sanieren. Nun muss entschieden werden, wie diese Aufgabe zu bewältigen ist. Am Ufer des Groß Glienicker Sees gibt es für immer mehr Abschnitte öffentliches Wegerecht, aber beendet ist der Uferkonflikt leider immer noch nicht. Wir hoffen, dass es im neuen Jahr spürbar vorangeht. Das sind einige der Themen, die uns 2018 beschäftigen werden. Und im Herbst sind auch wir aufgerufen, einen neuen Oberbürgermeister für Potsdam zu wählen. Kommunalpolitisch wird es spannend.

Im vergangenen Jubiläumsjahr haben wir außergewöhnlich viele Feste gefeiert. Auch wenn wir in diesem Jahr etwas bescheidener sein werden: unsere traditionellen Feste sollen wieder lokale Höhepunkte des Jahres werden – neben den vielen Angeboten unserer Vereine, der Kirche und nicht zuletzt der Schule, die in diesem Jahr ein 20jähriges Jubiläum feiert: 1998 bezog sie den Neubau am Hechtsprung und erhielt ihren heutigen Namen – Hanna-von-Pestalozza-Grundschule.

Ein geschichtsträchtiger Tag steht uns am 5. Februar bevor: Das ist der Tag, an dem die Mauer so lange offen ist, wie sie zuvor stand. 10.315 Tage stand sie vom 13. August 1961 bis zum 9. November 1989. 10.315 Tage sind seit jenem 9. November 1989 vergangen. Das ist auch für Groß Glienicke ein denkwürdiger Tag, auch wenn hier die Grenzübergänge schon viel früher, 1952, geschlossen worden waren.

Wir wünschen Ihnen, dass Sie mit Energie und Freude ins Neue Jahr gehen und dass es für Sie und für uns alle ein gutes und friedliches Jahr wird.

Winfried Sträter, Ortsvorsteher / Birgit Malik, Stellv. Ortsvorsteherin
 
Einladung-Neujahrsempfang-2018-c
Achtung-leni
 

Entlang des Groß Glienicker Sees soll ein Geschichts- und Skulpturenpfad entstehen. Für den zentralen Ort – die Badewiese – ist etwas Besonderes geplant: Hier werden die Groß Glienicker in den Gestaltungsprozess mit einbezogen und gemeinsam wird eine Skulptur erarbeitet. Der Ortsbeirat konnte die Bildhauerin Birgit Cauer aus dem Atelierhaus Panzerhalle gewinnen, diesen künstlerischen Prozess zu initiieren und zu begleiten. Die Idee: drei verschieden große weiße Kalksteine werden im Garten des Begegnungshauses und später vor Ort zu einer Skulptur auf der Badewiese verbunden.
Mehr Informationen lesen Sie hier.

Im Rahmen des Jubiläums 750 Jahre Groß Glienicke hat der Groß Glienicker Kreis beschlossen, am Samstag, dem 11. Juni 2017, von 12 – 18 Uhr einen Tag des offenen Gartens in Groß Glienicke zu organisieren. Vielleicht sind Sie beim Gang durch Groß Glienicke schon mal vor einem Grundstück stehen geblieben und haben sich an dem Garten oder an einer Besonderheit des Gartens erfreut...
Mehr Informationen lesen Sie hier.

November-2017

Januar, 2018

Veranstaltungsfilter

3Jan10:00Seniorenfrühstück im...Gross Glienicker Begegnungshaus10:00

6Jan12:00DreiKönigsBadminton-TurnierSporthalle12:00

13Jan10:30Wie gehen Einbrecher vor?Die Sicherheitspartnerschaft Gross Glienicke lädt ins Begegnungshaus ein10:30

15Jan19:00Text & TeeAutorenlesung19:00

20Jan15:00- 18:00Seife kochen, Zahnpasta herstellen, Bodylotion und vieles mehr selber machenBegegnungshaus15:00 - 18:00

21Jan12:00NeujahrsempfangNeues Atelierhaus Panzerhalle12:00

31Jan11:00- 12:00KlangmeditationenGross Glienicker Begegnungshaus11:00 - 12:00

Impressionen aus Groß Glienicke

 
X