Swinging Glienicks – Chor des Groß Glienicker Begegnungshauses e.V.
23. Dezember 2016
Schon wieder Schaukästen zerstört!
4. Januar 2017

Liebe HelferInnen, UnterstützerInnen und MitstreiterInnen,
kurz vor Jahresende klopfte es an meiner Bürotür. Ein junger Potsdamer übergab mir eine Geldbörse. Er hatte die Geldbörse mit Geld und Papieren in der Innenstadt gefunden und netter Weise zu uns nach Groß Glienicke gebracht. Genau in diesem Moment kam zufällig auch der Bewohner, dem die Geldbörse gehörte, ins Büro. Seine Freude war riesig. Er dankte dem ehrlichen Finder und nahm ihn herzlich in den Arm … ein sehr schönes Erlebnis kurz vor dem Jahresende.
Das erinnerte mich an ein Ereignis vor einigen Monaten. Damals brachte mir ein Bewohner eine Geldbörse mit Geld und Papieren, die er im Wald auf dem Weg zum Bus gefunden hatte. Den Besitzer, ein Berliner der in der Gegend arbeitete, konnten wir schnell ausfindig machen. Auch in diesem Fall war die Freude des Besitzers und Finders gleichermaßen groß. Dies sind großartige Momente, die mir in Erinnerung bleiben werden
In diesem Jahr gab es von diesen besonderen Momenten so einige. Es kamen neue Babys zur Welt. Ein Mädchen erhielt den Namen Angela, da die Familie damit die Wertschätzung und tiefe Dankbarkeit gegenüber Frau Merkel und Deutschland zum Ausdruck bringen wollte. Wir freuten uns mit den Bewohnern über jede bestandene Sprachprüfung (A1, A2, B1), über erste abgeschlossene Arbeits- und Ausbildungsverträge, über gelungene Wechsel von Willkommensklassen auf weiterführende Schulen, über erste allein absolvierte Gespräche beim Arzt oder im Amt oder über die erste eigene Wohnung.
Und auf allen diesen Wegen bekamen die Bewohner sehr viel Unterstützung von Ihnen. Es wurden gemeinsam Wohnungen eingerichtet, Behörden- und Ärztegänge absolviert, Exkursionen gemacht, gemeinsam gefeiert und musiziert, deutsch geübt, Bäume gepflanzt, sich gemeinsam künstlerisch betätigt, einige Frauen kamen in den Genuss einer Maltherapie, die Kinder werden regelmäßig im Kinderzimmer betreut oder auf Unternehmungen mitgenommen. Des Weiteren gab es für ausziehende Bewohner zahlreiche Möbelspenden, von denen wir leider nicht immer alle annehmen konnten. Für die Bewohner konnten wir von Geldspenden u.a. Wörterbücher und Duden anschaffen oder gemeinsame Unternehmungen durchführen.
Für diese großartige Unterstützung möchten wir uns bei Ihnen – auch im Namen – der (ehemaligen) Bewohner der Flüchtlingsunterkunft ganz herzlich bedanken. Ihre Unterstützung ist für die Unterkunft von unschätzbarem Wert. Besonders erfreulich ist, dass aus vielen Begegnungen bereits Freundschaften entstanden sind.
Derzeit leben bei uns in der Unterkunft 91 Personen. Darunter sind 10 Familien mit insgesamt 29 Kindern. Die Bewohner kommen aus Tschetschenien, Syrien, Pakistan, Afghanistan, Serbien, Iran und aus dem Tschad.
Wir sind gespannt, was das Neue Jahr bringen wird und wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute, viel Gesundheit und Freude für das Neue Jahr 2017.
Es grüßt Sie herzlichst,
Manja Schönrogge im Namen des gesamten IB-Teams
Manja Schönrogge Teamleitung GU Groß Glienicke
Internationaler Bund (IB) IB Berlin-Brandenburg gGmbH Betrieb Potsdam

X