Thema: Spiel-, Bolz- und Sportplätze (2020/2021)
13. Oktober 2021
Verkehr 2021
15. Oktober 2021

Die Kinder von Golzow: 16.10. 17 Uhr in der Dorfkirche

Liebe Filmfreunde in Groß Glienicke und darüber hinaus, ein unvergleichlich spannender und vergnüglicher Filmabend am 24.09.2021 liegt hinter uns: Wenn wir erst tanzen.

Das Interesse, mehr über Hoyerswerda und die Lausitz zu erfahren, ist groß. Für das Frühjahr 2022 planen wir daher einen gemeinsamen Ausflug nach Hoywoy – die Tänzerin und Architektin  Dorit Baumeister wird uns durch die verschiedenen Bauetappen von Hoyerswerda führen und über bislang Unbekanntes berichten. Wer sich anschließen möchte, kann sich unter  holger.fahrland@akfil.me anmelden. Wir sind schon sehr gespannt!

——————————

Nächster Filmabend

16.10.2021 um 17:00 Uhr in der Dorfkirche Groß Glienicke

Aus der Langzeitdokumentation Die Kinder von Golzow: „Da habt ihr mein Leben – Marieluise, Kind von Golzow“ DokFilm 1997 und Gespräch mit den Autoren Barbara und Winfried Junge
Marieluise Seidel, im September 1954 in Golzow geboren, verbringt als Tochter eines christlichen Elternhauses ihre Schulzeit in Golzow. Nach der Ausbildung als Chemielaborantin im  Halbleiterwerk Frankfurt (Oder) sucht sie ihren Weg. 1978 heiratet sie Hans-Steffen, Offizier der NVA. Gesellschaftliche Veränderungen in der Wendezeit 89/90 wirken bis in die Familien hinein, aber trotz aller Umbrüche und Unsicherheiten kommt die Familie im vereinten Deutschland an.

Der Film ist Teil der ältesten und längsten Langzeitbeobachtung der internationalen Filmgeschichte. Sie zeichnet die unterschiedlichen Lebenswege und Schicksale von 18 ehemaligen  Schülerinnen und Schülern einer Landschulklasse aus dem brandenburgischen Golzow (Oderbruch) von 1961 bis 2007 nach. In insgesamt 20 Filmen begleiten die Autoren das alltägliche Leben ihrer Protagonisten in seinem Fortgang und seiner Veränderung und geben gleichzeitig einen tiefen Einblick in die Geschichte der DDR und den individuellen wie gesellschaftlichen Folgen der Vereinigung mit der Bundesrepublik. Leben im Zeitraffer – ein ergreifendes Spiegelbild deutscher Geschichte.

ACHTUNG – wichtiger Hinweis für die nächsten Filmabende: Auf vielfältige Bitten hin führen wir unsere Veranstaltungen bis auf weiteres entsprechend der neuen 3. SARS-CoV-2-Umgangsverordnung in Brandenburg unter den Bedingungen der „2-G-Regelung“ durch.

Das bedeutet:

* Für eine Teilnahme ist es bei allen, die älter als 12 Jahre sind, notwendig, entweder geimpft oder genesen zu sein (bitte bringen Sie einen entsprechenden Nachweis mit!).

* Im Veranstaltungsraum müssen weder Masken getragen noch Abstände eingehalten werden.

* Die ursprüngliche Begrenzung der Teilnehmerzahl auf 40 ist bis auf weiteres aufgehoben.

Vorherige Anmeldungen sind nicht mehr notwendig, aber wegen der besseren Planbarkeit dringend erwünscht. Es werden nach wie vor Anwesenheitslisten geführt, die wir nach Ablauf von 4 Wochen vernichten(das Einloggen über die Luca-App ist möglich).

Viel Erfolg und herzliche Grüße aus Groß Glienicke Holger Fahrland

Filme und ihre Zeit | „Filme und ihre Zeit“ auf Facebook | Web-Seite „Filmschaffende in Groß Glienicke“ | Programmplan für 2021
Newsletter-Anmeldung – Filmschaffende in Groß Glienicke (filmschaffende-in-gross-glienicke.de)

X