Thema: Bebauungsplan 19
15. Juni 2021
Mitreden in Potsdam: Bürgerstiftung, Boulevard des Films, Integrationspreis
15. Juni 2021

Thema: Sicherheitspartnerschaft

Aus dem Ortsvorsteherbericht von Winfried Sträter (als .pdf: 06 OV-Bericht Juni OBR): Vor dem Bürgerbüro des Ortsbeirates im Albrechtshof herrschte am letzten Samstag im Mai 2021 großer Andrang: Die Sicherheitspartnerschaft Groß Glienicke hatte rechtzeitig zu Beginn der warmen Jahreszeit wieder eine Fahrrad-Codierung organisiert. Das Team von Revierpolizist Mike Pirschel hatte alle Hände voll zu tun, um alle gewünschten Codierungen durchzuführen. Am Ende waren 35 Räder mit dem Sicherheitscode versehen. „Eine sehr gelungene Aktion“, war das Resümee des Revierpolizisten. Die Codierung verbessert den Diebstahlschutz. Denn sie kann am Rad nicht mehr rückgängig gemacht werden. Da die Räder damit polizeilich registriert sind, würden sie im Falle eines 5 Diebstahls bei einer polizeilichen Kontrolle sofort auffallen. Die Codierungen gehören seit Jahren zu den Aktionen der Groß Glienicker Sicherheitspartnerschaft in Zusammenarbeit mit der Potsdamer Polizei

Ebenfalls interessant: Endlich wieder raus! Bewegung an der frischen Luft, dem Virus einfach davonfahren. Alles einfach mal hinter sich lassen und selbst immer schön nach vorn schauen. Natürlich am besten mit Helm.
Was? Du hast kein Rad? Das können wir doch ändern! Wir, das Team des Rad & Tat Fahrradschuppens auf dem Gelände des Begegnungshauses Groß Glienicke haben einige Räder an Interessierte abzugeben. Wir machen uns wieder Luft in der Werkstatt, damit das Schrauben auch im Mindestabstand gelingen kann. Ganze 6 Räder müssen raus! Mehr dazu im Bericht aus dem Magazin Der Potsdamer

*******************************************************************************************

Liebe Groß GlienickerInnen, ich hatte vor einigen Tagen die Gelegenheit, mich mit der Präventionsabteilung der Polizei zu unterhalten. Wie fast überall lässt das Dauerthema Corona bisherige Maßnahmen leider nicht im bekannten Maße zu. Allerdings besteht weiterhin die Möglichkeit, sein Fahrrad codieren zu lassen, was bei der gestiegenen Anzahl der Zweiräder sicher gut angenommen wird.

Hierfür müssen sich Interessierte formlos per Mail an CodierungPM.pipdm@polizei.brandenburg.de wenden und ihren Namen, die Anschrift und telefonische Erreichbarkeit mitteilen. Danach erfolgt ein individueller Termin.

Ihr könnt gern diese Information weitergeben. Sollten Präsenztermine wieder möglich sein, sind wir in Groß Glienicke wieder umgehend dabei.

Viele Grüße Ronald Ostermann (April 2021)

*******************************************************************************************

Aus dem Sommerbericht 2020 (als .pdf Sommerbericht 2020) von Birgit Malik: Bei den nächtlichen Ruhestörungen waren die Sicherheitspartnerschaft und die Polizei mehrfach vor Ort. Schwieriger war es dann mit der Verkehrssituation an den heißen Wochenenden – da sind die Groß Glienicker sehr aktiv geworden und haben mit Nachdruck deutlich mehr Präsenz seitens des Ordnungsamtes eingefordert. Der ÖPNV und Rettungsfahrzeuge müssen immer passieren können. Am 25. August waren in der Ortsbeiratssitzung Vertreter der Stadt und Polizeioberkommissar Mike Pirschel anwesend, um bezüglich der Situation an unseren Badegewässern mit dem Ortsbeirat und den Bürgern ins Gespräch zu kommen. Die unhaltbaren Zustände gerade am Wochenende 08./09. August 2020 haben viele Groß Glienicker bewegt.

Aus dem Ortsvorsteherbericht vom Februar 2020 (Bericht als .pdf) von Winfried Sträter:

Am 18. Januar hatte die Sicherheitspartnerschaft Groß Glienicke zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Einbruchsschutz eingeladen. In diesem Winter hatte es kaum Meldungen über Einbrüche gegeben – und das hat offenkundig das Interesse erlahmen lassen. Der Einladung ins Begegnungshaus waren nur wenige Interessenten gefolgt. Was Polizeihauptkommissar Alexander Gehl zu berichten hatte, war nichtsdestotrotz wichtig. Bei den allermeisten Einbruchsversuchen sei der schnelle Zugang zum Haus entschei-dend. Durch geeignete Sicherheitsmaßnahmen könne es mehrere Minuten dauern, bis ein Fenster oder eine Tür gewaltsam zu öffnen sei – und das sei in der Regel zu lange. Wie erschreckend schnell ein ungesichertes Fenster geöffnet werden kann, zeigte Haupt-kommissar Gehl an einem Fenstermodell, das er mitgebracht hatte: Eine Groß Glienicke-rin bekam einen Schraubenzieher in die Hand und hatte innerhalb weniger Sekunden das geschlossene Fenster geöffnet.
Die Sicherheitspartnerschaft kündigte an, weiterhin Veranstaltungen zur Prävention durchzuführen. Für dieses Jahr ist auch wieder eine Fahrradcodierung vorgesehen.

Eine Bitte hat die Sicherheitspartnerschaft: Sie benötigt noch Verstärkung für ihre Rundgänge durch unseren Ort. Wer Interesse hat, bitte melden:
sicherheitspartner-gg@gmx.de oder 033201-21026

Thema: Müll

X