Grosses Kino auch in Gross Glienicke: Eolomea am 07.09. 20 Uhr auf der Badewiese
1. September 2020
Sommerferienprogramm 2020
3. September 2020

25 Jahre Aktionsraum Panzerhalle

Atelierhaus Panzerhalle Waldsiedlung

Hiermit laden wir Sie/Euch am 2. Mai 2021 um 11 Uhr Pandemie-konform zu einer einstündigen Zoom-Konferenz ein, in der wir auch Vertreter:innen vom Ortsteil Groß Glienicke, Stadt und Land und weitere Mitwirkende begrüßen können und die Kuratorin Rahel Schrohe die Dokumentation zu 25 Jahre Aktionsraum Panzerhalle vorstellen wird.

************************************************************

Aus dem Ortsvorsteherbericht von Winfried Sträter (als .pdf: Ortsvorsteherbericht September 2020):

Ein bedeutendes Jubiläum feiert in diesem Jahr das Neue Atelierhaus Panzerhalle (nap). Vor 25 Jahren wurde das Atelierhaus auf dem Gelände der ehemaligen Grenzkaserne gegründet. Die Anwesenheit des Berliner Kultursenators und des brandenburgischen Kulturministers dokumentierte damals, 1995, die kulturpolitische Bedeutung dieser Institution. Die Künstlerinnen und Künstler arbeiteten in der namensgebenden Panzerhalle, bis  die 2007 für den Wohnungsbau abgerissen wurde. Danach konnte die Ateliergemeinschaft in das sog. Haus 5 am Heinz-Sielmann-Ring, in die ehemaligen Schulräume, umziehen und trägt seitdem den Namen „Neues Atelierhaus Panzerhalle“ (nap).

Mit dem nap haben wir in unserem Ortsteil ein großes Atelierhaus mit internationaler  Ausstrahlung und vielen Auftritten im Potsdamer Stadtzentrum. Sowohl für Groß Glienicke als auch für Potsdam ist dieses Künstlerzentrum ein Glücksfall: ein Zeugnis kreativen  und reflektierten Umgangs mit den Hinterlassenschaften des Grenzregiments nach 1990.  So haben die Künstlerinnen und Künstler hier, an der einst abgeriegelten Grenze, am Stadtrand  von Potsdam und Berlin, eine besondere Institution der deutschen Einheit  geschaffen.

Zur Jubiläumsveranstaltung am 4. September (Corona-bedingt kleiner als ursprünglich  geplant) waren auch der brandenburgische Kulturstaatssekretär Dr. Dünow, die Direktorin des Potsdam-Museums, Dr. Goetzmann, und die Potsdamer Kulturamtsleiterin Dr.  Seemann zu Gast in der Waldsiedlung. In meinem Redebeitrag habe ich hervorgehoben,  wie wichtig der künstlerische Spannungsbogen ist, den das Atelierhaus mit seinen Arbeiten zwischen Stadtrand und Stadtzentrum schlägt. So wurde das 25jährige Jubiläum auch  mit zwei Ausstellungen im Kunsthaus Potsdam und in der Galerie M in der Charlottenstraße gefeiert. Den Abschluss bildet eine Ausstellung ab 22.November in der Kommunalen Galerie Berlin am Hohenzollerndamm.

************************************************************

Der Potsdamer, September 2020: Pinker Panzer auf der Kunstausstellung

************************************************************

25 Jahre Aktionsraum Panzerhalle / Ein Atelierhaus-Jubiläum in vier Teilen / 26. Juli 2020 – 24. Januar 2021

„Vor 25 Jahren, im Juli 1995, eröffnete eine Gruppe von mehr als 20 Künstler*innen auf einem leerstehenden Militärgelände in Groß Glienicke im ehemaligen Grenzgebiet zwischen Ost und West das „Atelierhaus Panzerhalle“. Arbeits- und Ausstellungsort war eine 1000 m² große Panzerreparaturwerkstatt sowie das umliegende, eindrücklich-ruinöse 700.000 m² große Kasernenareal.“

Alle ausführlichen Informationen zu unserem Jubiläum, sowie die genauen Termine finden Sie in unserer Pressemitteilung (25_Jahre_Aktionsraum_Panzerhalle)!

************************************************************

Neues Atelierhaus Panzerhalle

04. September: 16.30 Uhr Spaziergang mit anschließender Gesprächsrunde: Zur Feier unseres 25-jährigen Jubiläums hatten wir uns ein rauschendes Fest mit vielen, vielen Gästen im Atelierhaus-Garten vorgestellt. Wegen der Pandemie können wir jedoch nur eingeschränkt einladen – aber nicht minder herzlich! Wir haben dafür zwei Termine. Der Termin am 4.9. ist leider schon ausgebucht und wir empfehlen, bei Interesse für Samstag, den 5.9., sich unter info@neues-atelierhaus-panzerhalle.de anzumelden. Wir freuen uns auf Sie und Euch! Ihre/ Eure Künstlerinnen und Künstler des Neuen Atelierhaus Panzerhalle

05. September: 15-21 Uhr Veranstaltungen in Haus und Garten

Einladung

************************************************************

Ausstellung in der Galerie M

Öffnungszeiten: Mi. bis Fr. von 11 bis 17 Uhr, So. von 15 bis 19 Uhr

Charlottenstraße 122 | 14467 Potsdam | Telefon +49 331 270 65 38 info@bbk-brandenburg.de | bbk-brandenburg.de

Séba Nasr Aldin, Julia Antonia, Monika Funke Stern, Beret Hamann, Jozef Legrand, Vera Oxfort mit Birgit Ginkel,
André Wagner, Su Weiss, Sibylla Weisweiler, Ilse Winckler

Künstler*innengespräche an den Sonntagen 23. und 30. August

************************************************************

KunstHaus Potsdam: Unter Einhaltung der vorgegebenen Hygienestandards ist das KunstHaus von Dienstag – Sonntag zu den üblichen Zeiten von 12 – 17 Uhr geöffnet.

Teil 1 widmet sich den Anfängen des Atelierhauses und zeigt Arbeiten aus der Zeit, als die ehemalige Panzerreparaturwerkstatt ein geopolitisch hochinteressanter Ort war.

************************************************************

Die Finissage von beiden Ausstellungen wird am 6. September von 15-19 Uhr stattfinden und ermöglicht interessierten Besuchern, am selben Tag von einem Haus zum anderen  zu wandern.

************************************************************

25 Jahre Atelierhaus – Kunst und Geschichte der Panzerhalle (https://www.pnn.de/potsdam/25-jahre-atelierhaus-kunst-und-geschichte-der-panzerhalle/26036536.html) PNN 24.07.2020 Das Atelierhaus Panzerhalle feiert Jubiläum. Das Kunsthaus Potsdam wirft in einer Ausstellung einen Blick zurück. Von Richard Rabensaat

Hauptstadt TV: 25 Jahre Aktionsraum Panzerhalle  – Ein Atelierhaus-Jubiläum in vier Teilen

Vor 25 Jahren, im Juli 1995, eröffnete eine Gruppe von mehr als 20 Künstler*innen auf einem leer-stehenden Militärgelände in Groß Glienicke das „Atelierhaus Panzerhalle“. Arbeits- und Ausstellungsort war eine 1000 m² große Panzerreparaturwerkstatt sowie das umliegende, eindrücklich-ruinöse 700.000 m² große Kasernenareal. Nach dem Abriss der Panzerhalle im Jahr 2007 entstand auf dem ehemaligen Grenzgebiet und vormaligen Kasernenareal mit dem Tarnnamen „Waldsiedlung“ ein gleichnamiger Villenpark. Die Künstler*innen bezogen eines der letzten noch erhaltenen Kasernen-gebäude; eine ehemalige Soldatenunterkunft beherbergt heute das „Neue Atelierhaus Panzerhalle“. Die Ausstellung „25 Jahre Aktionsraum Panzerhalle. Ein Atelierhaus-Jubiläum in vier Teilen“, zeigt an vier verschiedenen Orten in Potsdam und Berlin insgesamt 24 sehr verschiedene künstlerische Positionen und beleuchtet von diesen ausgehend die Geschichte und Chronologie des Atelierhauses, die Transformationen des umliegenden Ortes, seine Architektur und Landschaft.

www.neues-atelierhaus-panzerhalle.de

Kultur | Waldsiedlung | Neujahrsempfang 2020

 

X