Kinoimpressionen 18.06.2021
22. Juni 2021
Neues INFOsystem „Filme und ihre Zeit“
5. Juli 2021

Groß Glienicke und die Potsdamer Schulentwicklungsplanung

Schulerweiterung und Wegschließung (21/SVV/0536): Sachstand zum OBR-Beschluss 0536
Information des KIS zu Planungen am Schulcampus (20/SVV/0730): OBR Sachstand der Verwaltung Christophorusweg
13.04.2021: Auszug – Berichterstattung durch den Kommunalen Immobilien Service zum Thema Wegsperrung an der Schule/Fläche für Schulerweiterung, angehängt ist im RIS eine Präsentation zum Schulerweiterungsbau
Ein Beschluss des Ortsbeirates dazu wurde am 18.05.2021 gefasst und ist hier zu finden: 06 – OBR Beschlüsse 18.05.2021

**********************************************************************

342 | Kita- und Schulentwicklungsplan 2021 bis 2026 beschlossen 23.06.2021 Potsdam hat einen gültigen Integrierten Kita- und Schulentwicklungsplan: In einer Sondersitzung haben Potsdams Stadtverordnete das erste gemeinsame Planwerk für die Potsdamer Bildungslandschaft von der Krippe bis zur weiterführenden Schule beschlossen.» mehr

Winfried Sträter: Am 17. Mai 2021 informierte die für Kita- und Schulplanung zuständige Beigeordnete Noosha Aubel über die Schulentwicklungsplanung der Stadt 2021-2026, die am 2. Juni 2021 von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen werden soll.
In der wichtigsten Frage, die Groß Glienicker Eltern auf den Nägeln brennt, gibt es vorerst keine Erleichterung: Weiterhin gilt für den Übergang von der Grundschule zu weiterführenden Schulen das im Landesgesetz festgelegte Prinzip der Wohnortnähe. Da keine weiterführende Potsdamer Schule in unserer Nähe liegt, müssen Groß Glienicker Kinder weiterhin damit rechnen, in entfernte Schulen in den Potsdamer Süden geschickt zu werden. Frühestens 2027 könnte sich die Situation ändern – für den Fall, dass die Schule am Schloss nach Krampnitz umzieht. Denn Krampnitz wäre für Groß Glienicke wohnortnah. Wenn in Krampnitz aber eine neue weiterführende Schule errichtet würde, wäre dies erst bei ausreichendem Zuzug möglich, das heißt: nicht vor dem Schuljahr 2029/30.
Grundsätzlich plant Potsdam, den Anteil der Gymnasialplätze von jetzt 35% auf 41% 2026 zu erhöhen. Der Anteil der Gesamtschulen soll mit 54% gleichbleiben. Der Anteil der Oberschulplätze soll von 12% auf 5% gesenkt werden.
In der Grundschulplanung gibt es für Groß Glienicke keine Änderungen. Die bauliche Erweiterung bedeutet keine Erhöhung der geplanten Schülerzahlen. Bei den Kitas gehört Groß Glienicke zu den Bereichen in der Stadt, in denen es derzeit Überkapazitäten gibt. Eine Veränderung wird allerdings nur im planerischen Vorgehen geben: künftig soll wohnortnäher geplant werden, nicht mehr in den Sozialräumen, die weit über die Ortsteile hinausreichen.

Integrierte Kita‐ und Schulentwicklungsplanung der Landeshauptstadt Potsdam 2021 bis 2026 (Schulentwicklungsplanung 2021-05-17 OBR)

Die Website vom Cinema en curs Projekt | Eindrücke von den diesjährigen Dreharbeiten in Groß Glienicke Grundschule Hanna von Pestalozza

Grundschule Hanna von Pestalozza

X