Forum Krampnitz am 03.12. ab 18 Uhr
18. November 2019
Radeln Ohne Alter und ohne Mauern
19. November 2019

Wann kann die Turnhalle im Schulcampus wieder genutzt werden?

Ortsvorsteherbericht vom November 2019 (Bericht als .pdf)

Für die Grundschule und die Vereine ist der Zustand höchst unbefriedigend: Seit der Überschwemmung durch einen Starkregen im Sommer ist die Sporthalle nicht benutzbar. Die Sanierungsarbeiten ziehen sich seit Monaten hin. Die Sportvereine beklagten, dass sie vom Kommunalen Immobilienservice (KIS) nicht informiert werden. Immerhin: nachdem ich mich wegen der fehlenden Kommunikation und der langen Dauer der Sanierung beim KIS beschwert habe, sind wir in den Fortgang der Arbeiten einbezogen. Inzwischen sind die Arbeiten an der Verlegung des neuen Fußbodens im Gange. Nach der Terminleiste vom 6. November sieht der Arbeitsplan jetzt so aus:

Im Laufe dieser Woche soll die Fußbodenheizung eingebaut werden, bis zum 13. Dezember soll der Fußboden fertiggestellt werden.  Die Abnahme der Arbeiten ist für die Woche vor Weihnachten geplant.

Ein wichtiges Problem ist aber noch zu lösen: die Ursachenbekämpfung. Für Starkregen muss Vorsorge getroffen werden, dass das Wasser ablaufen kann. Noch einmal sollte ein solcher Wasserschaden nicht passieren! Winfried Sträter

Sanierung der Turnhalle – Ortsvorsteher-Information Oktober 2019

Nach einem Telefonat mit Herrn Winter, der beim Kommunalen Immobilien Service (KIS) für die Sanierung zuständig ist, ergibt sich dieser Sachstand:

Nach dem Wasserschaden im Sommer wurde der erste Teil der Arbeit in den darauf folgenden Wochen erledigt: der Turnhallenboden wurde entfernt, die Trocknung wurde durchgeführt.

Der zweite Teil der Arbeiten ist die Neuverlegung des Fußbodens, die Dämmung und die Neuinstallation der Fußbodenheizung.

Hier musste das Problem der zeitaufwendigen Ausschreibungsmodalitäten gelöst werden. In Abstimmung mit dem Rechnungsprüfungshof konnte ein verkürztes Ausschreibungsverfahren angewandt werden, sodass die Ausschreibung Ende September abgeschlossen wurde und Anfang Oktober der Auftrag an eine Firma ausgelöst werden konnte.

Planmäßig sollen Arbeiten Anfang kommender Woche beginnen.

Wann kann die Turnhalle wieder genutzt werden?

In der kommenden Woche soll eine Terminkette erstellt werden, über die ich zeitnah informiert werde. Nach gegenwärtiger Einschätzung des KIS ist damit zu rechnen, dass die Arbeiten mehr als einen Monat dauern werden.

Ich habe in dem Telefonat die mangelnde Kommunikation in den vergangenen Monaten beklagt und noch einmal darauf hingewiesen, wie wichtig es für unsere Sportvereine und mich als Vertreter des Ortsteils ist, kontinuierlich informiert zu werden. Dies wurde mir zugesichert. Konkret wurde mir zugesichert, dass ich über die Terminkette informiert werde, sobald sie erstellt ist.

Groß Glienicke, 18. Oktober 2019 Winfried Sträter Ortsvorsteher

**********************************************************************************

Aus dem Ortsvorsteherbericht vom Juni 2019 (Winfried Sträters Bericht als .pdf)

Starkregen hat in früheren Jahren regelmäßig zu schweren Überschwemmungen in weiten Teilen Groß Glienickes geführt. So schlimm ist es heute nicht mehr, trotzdem hat der Starkregen im Juni in Groß Glienicke einige Schäden hervorgerufen.

Die Sporthalle an der Grundschule ist bis auf weiteres nicht nutzbar, weil das Wasser in die Halle eingedrungen ist und den Boden beschädigt hat. Nach einer Pressemitteilung der Stadt ist noch nicht absehbar, ob die Reparatur bis zum Ende der Sommerferien erledigt ist. Auch an mehreren Stellen im Ort hat es Überschwemmungen auf Grundstücken gegeben. Mit dem zuständigen Mitarbeiter der Bauverwaltung habe ich mich zum Ortstermin verabredet, damit geprüft wird, was vorbeugend zu tun ist. Der Sandstrand am Groß Glienicker See ist ein positives Beispiel: früher war er nach jedem stärkeren Regen stark ausgespült, jetzt ist er durch bauliche Maßnahmen am Uferweg erheblich besser geschützt.

400 | Turnhalle Am Hechtsprung nach Wasserschaden nicht nutzbar 20.06.2019 Vom Unwetter mit Starkniederschlägen in der vergangenen Woche war auch die Turnhalle in Groß Glienicke, Am Hechtsprung 14, betroffen und ist nun nicht mehr nutzbar.» mehr

Ortsvorsteherberichte | Vereine | Sachstandsmitteilungen

X