Thema: Sicherheitspartnerschaft – Fahrrad codieren
16. Mai 2021

Kino2online im Mai und 75 Jahre DEFA

264 | Potsdam gratuliert zum 75. Gründungstag der DEFA 17.05.2021 Die Landeshauptstadt Potsdam gratuliert zum 75. Gründungstag der DEFA. Vor 75 Jahren, am 17. Mai 1946, wurde in Potsdam-Babelsberg die Deutsche Film AG (DEFA) gegründet.» mehr

Eröffnung Webseite „Filmschaffende in Groß Glienicke“: Pressetermin 17. Mai 12:00 bis 13:00 Uhr via ZOOM – Wir laden Sie herzlich zum Pressetermin ein und freuen uns über eine Anmeldung unter: holger.fahrland@akfil.me (20210510 Pressemitteilung Filmschaffende in Groß Glienicke), mehr…

Es ist uns eine besondere Freude an dieser Stelle auf ein sehr spezielles Angebot im Rahmen des Projektes „Das filmische Gesicht der Stadt Potsdam“ der Filmexpertin Anna Luise Kiss hinzuweisen. Sie unternimmt am 26. Mai in der Zeit von 17:00 bis 18:15 Uhr eine digitale Wanderung durch die Filmstadt Potsdam. Die Anmeldung ist über den Kontakt (siehe Einladung digitale Führung zu filmischen Artefakten Groß Glienicke) möglich (cinematic-city.projekte-filmuni.de).

239 | Gestaltungswettbewerb für den Boulevard des Films startet  03.05.2021 Am 3. Mai 2021 startet die zweite Phase der Bürgerbeteiligung zum geplanten „Boulevard des Films“ in der Brandenburger Straße: Potsdamerinnen und Potsdamer können ihre Gestaltungsideen für die circa 80 mal 80 Zentimeter großen Granitplatten bis zum 30. Juni 2021 einreichen.» mehr

DEFA 75: rbb und MDR feiern das Jubiläum mit Filmklassikern im Fernsehen und großer Werkschau in der ARD-Mediathek Rund um den 75. Jahrestag der DEFA-Gründung am 17. Mai bieten der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) und der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) ein umfangreiches Programm und eine große Werkschau mit über 50 DEFA-Spielfilmen in der ARD-Mediathek. Di 11.05.2021 | 20:15 | rbb Fernsehen

Filme und ihre Zeit – Programmplan für 2021

filmfriend – Das Filmportal für Bibliotheken: Filme streamen – Sie erhalten kostenlosen Zugang bei filmfriend zu mehr als 1.500 Film-Titeln, von deutschen Filmklassikern über Dokumentationen bis hin zu Kinder- und TV-Serien sowie nationalen und internationalen Arthouse-Kinotiteln. Im Video-Tutorial erklären wir, wie es geht. Jetzt neu: die filmfriend TV App für Apple TV im Store. Die SLB Potsdam ist dabei: eBibliothek – 24 Stunden an 7 Tagen für Sie da | Stadt- und Landesbibliothek Potsdam

*********************************************************************************************

Kino2online des Filmmuseums Potsdam Das Angebot im Mai 2021 https://filmmuseum-potsdam.cinemalovers.de

Arbeitsleben – Mensch und Ökonomie im Kino
Anlässlich des Maifeiertags zeigen wir Spiel- und Dokumentarfilme, die von Arbeitsrealitäten in der Gegenwart erzählen.

  • Work Hard, Play Hard (R: Carmen Losmann, D 2011)
  • Ich, Daniel Blake (R: Ken Loach, GB/F/B 2016)

Bruchstücke ‘45
Die Ausstellung „Bruchstücke ‘45“ im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte versammelt 45 Objekte aus fünf Brandenburger Gedenkstätten und erzählt die Geschichten, die mit ihnen verbunden sind. Die Ausstellung sowie die begleitende Filmreihe geben vielseitige Einblicke in das durch Gewalt, Befreiung und Umbrüche bestimmte Jahr 1945 und lädt dazu ein, sich mit den größeren historischen Zusammenhängen auseinanderzusetzen.

  • Potsdam baut auf (R: Joop Huisken, SBZ 1946; ab 6.5.)
  • Einführung zu „Potsdam baut auf“ von Thomas Wernicke (HBPG) (D 2021; ab 6.5.)

Rembrandts Orient
Die Ausstellung „Rembrandts Orient“ im Museum Barberini untersucht, wie die Maler des niederländischen Goldenen Zeitalters auf Einflüsse des Nahen, Mittleren und Fernen Ostens reagierten. Eine Auswahl von Spiel- und Dokumentarfilmen begleitet die Ausstellung und lädt dazu ein, den Eurozentrismus in Kunst und Film zu hinterfragen.

  • The Halfmoon Files (R: Philipp Scheffner, D 2007)

Jutta Hoffmann zum Geburtstag
Mit einer Reihe von Kino- und Fernsehfilmen gratuliert das Filmmuseum Potsdam gemeinsam mit der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und der DEFA-Stiftung von März bis Mai 2021 der Potsdamer Ausnahmeschauspielerin Jutta Hoffmann zu ihrem 80. Geburtstag.

  • Junge Frau von 1914 (R: Frank Beyer, DDR 1970)
  • Rita (R: Egon Günther, DDR 1976)
  • Weite Straßen – stille Liebe (R: Herrmann Zschoche, DDR 1977)

Drehbuch: Wolfgang Kohlhaase
Seit beinahe sieben Jahrzehnten begeistert Wolfgang Kohlhaase mit seinen lebensnahen, genau beobachteten Filmerzählungen, die vor Witz sprühen aber auch von leiser Melancholie getragen sein können. Wir gratulieren herzlich zum 90. Geburtstag!

  • Sonntagsfahrer (R: Gerhard Klein, DDR 1963; bis 14.5)
  • Mama, ich lebe (R: Konrad Wolf, DDR 1976; bis 14.5.)
  • Solo Sunny (R: Konrad Wolf, DDR 1980; ab 15.5.)
  • Zeitzeugengespräch – Wolfgang Kohlhaase (PR: DEFA-Stiftung, D 2005)

Für Angelica Domröse
Angelica Domröse wurde durch ihre Rolle der Paula in Heiner Carows „Die Legende von Paul und Paula“ zu einer der bekanntesten Schauspielerinnen der DDR. Mit der Online-Aufführung des Kultfilms gratulieren wir ihr herzlich zum runden Geburtstag.

  • Die Legende von Paul und Paula (R: Heiner Carow, DDR 1973)

Kino gegen rechts
Historische und aktuelle Spiel- und Dokumentarfilme setzen sich mit dem Thema Rechtsextremismus auseinander, fragen nach den Auswirkungen rechter Gewalt, zeigen aber auch Gegenpositionen und Auswege auf.

  • Wildes Herz (R: Charly Hübner, Sebastian Schultz, D 2017)

Erinnerung an den Genozid an den Armeniern
Jährlich am 24.4. erinnert der Völkermordgedenktag an die Deportation armenischer Intellektueller am 24. April 1915 aus der osmanischen Hauptstadt Istanbul, mit der ein weitreichender Völkermord an den christlichen Armeniern begann.

  • Die Austreibung des armenischen Volkes in die Wüste (R: Ursula von Keitz, D 2016)
  • Bonus: Einführung zu „Austreibung …“ von Ursula von Keitz (2021)

Fast verpasst
Ausgesuchte aktuelle Filme, die durch die immer schnellere Auswertungskette – oder durch eine globale Pandemie – viel zu kurz in den Kinos zu sehen sind, können Sie auf der großen Leinwand im Filmmuseum Potsdam – und vorübergehend auch in kino2online – genießen.

  • Diamond Island (R: Davy Chou, Kambodscha 2016)
  • Silence Radio (R: Juliana Fanjul, Chile/Mexiko 2019; bis 14.5)
  • Filmgespräch mit Regisseurin und Protagonistin von ‚Silence Radio‘ (2021)

Kinderfilme
Das Kinderfilmprogramm ist ein wichtiger Bestandteil des Angebots des Filmmuseums Potsdam – auch online. Neben Filmen für die Kleinsten werden Kurzfilmprogramme, Klassiker des Kinderkinos und Filme aus der ganzen Welt gezeigt.

  • Flussfahrt mit Huhn (R: Arend Agthe, BRD 1984)
  • Königin von Niendorf (R: Joya Thome. D 2017)
  • Kommissar Gordon & Buffy (R: Linda Hambäck, Schweden 2017)

Was ist kino2online? https://filmmuseum-potsdam.cinemalovers.de

Das monatliche Kinoprogramm des Filmmuseums Potsdam wird durch ein Online-Angebot ergänzt. Von Stummfilmraritäten bis zu aktuellen Produktionen – Kino2online bietet Seitenblicke und Kommentare zu den Reihen und Themen des Programms. Somit stehen Inhalte des Hauses auch Menschen offen, denen der Besuch von Ausstellungen und Kinoveranstaltungen vor Ort nicht uneingeschränkt möglich ist.

Kino2online des Filmmuseums Potsdam ist als Video-on-Demand-Plattform bundesweit erreichbar. Das Programmangebot wechselt monatlich. Die Anmeldung als Nutzer*in ist erforderlich. Filme können zu Preisen zwischen 1,- Euro und 4,- Euro geliehen werden und stehen Nutzer*innen 48 Stunden lang zur Sichtung bereit. Kostenlose Beiträge wie Einführungen, Filmgespräche oder Trailer ergänzen das Angebot.

Regelmäßigen Nutzer*innen wird das Freundschaftsabo empfohlen. Es bietet Zugang zu allen Filmen online und berechtigt zum ermäßigten Eintritt an der Kinokasse im Marstall. Das Freundschaftsabo kostet einmalig 36,- Euro, ist ab Kaufdatum ein Jahr lang gültig und verlängert sich nicht automatisch.

Die bei Anmeldung und Benutzung der Plattform übermittelten Daten sind anonym und verbleiben ausschließlich beim Filmmuseum Potsdam. Kino2online wird ermöglicht durch die Unterstützung des Vereins der Freunde und Förderer des Filmmuseums Potsdam e.V. und durch Cinemalovers e.V.

Mit freundlichen Grüßen Ewelina Fischer -Sekretärin- Filmmuseum Potsdam Institut der Filmuniversität BabelsbergKONRAD WOLF Breite Str. 1A 14467 Potsdam T: 0331 – 271 81 11 F: 0331 – 271 81 26

e.fischer@filmmuseum-potsdam.de  info@filmmuseum-potsdam.de andke@filmmuseum-potsdam.de

Webseite „Filmschaffende in Groß Glienicke“ (www.filmschaffende-in-gross-glienicke.de)
Filme und ihre Zeit – Programmplan für 2021
Filmtipps
Wolfgang Kohlhaase zum Geburstag
Filmmuseum Potsdam beendet Lockdown
Jutta Hoffmann zum Geburtstag
Filmmuseum macht virtuelles Kino
Filmtipps Februar 2021…
AK „Filme und ihre Zeit“ wünscht ein erfolgreiches Jahr 2021 …

Potsdamerin als Rektorin renommierter Berliner Schauspielschule Anna Luise Kiss leitet Ernst-Busch-Schule  PNN 28.01.2021 In Potsdam ist sie als Expertin für DEFA-Filme und Vermittlerin Babelsberger Filmgeschichte bekannt: Jetzt wird die Filmwissenschaftlerin Anna Luise Kiss Rektorin der Berliner Ernst-Busch-Schule. Von Lena Schneider mehr

Bürgerprojekt: Die vergessenen Filmstars von Groß Glienicke – Potsdam – PNN (Juli 2020)

Filme und ihre Zeit | „Filme und ihre Zeit“ auf Facebook

 

X