Dorffest am 24.08. ab 15 Uhr
16. August 2019
Open-Air-Kino
25. August 2019

Verkehr

Krampnitz und B 2

Wir starten in die vierte Wahlperiode seit der Eingemeindung Groß Glienickes in die Landeshauptstadt Potsdam. Das mit Sicherheit wichtigste Thema, das uns in den nächsten Jahren beschäftigen wird, ist die Verkehrsentwicklung und die Entschärfung der absehbaren Probleme durch den Bau der Krampnitz-Siedlung. In den vergangenen Jahren haben sich die Ortsteile und Ortsbeiräte weitestgehend um ihre eigenen Angelegenheiten gekümmert. Jetzt stehen wir vor einer Herausforderung, bei der es eine Zusammenarbeit zumindest zwischen Neu Fahrland, Fahrland und Groß Glienicke geben muss. Das hat sich schon gegen Ende der letzten Wahlperiode abgezeichnet.

B 2 durch unseren Ort und Anschluss Waldsiedlung

Auf der B 2 gibt es zwei Verkehrsthemen, die speziell Groß Glienicke betreffen: für den Ausbau der B 2 durch unseren Ort mit Geh- und Radwegen und Beleuchtung ist schon eine Planung erarbeitet worden – nun müssen wir erreichen, dass die Investitionsmittel in den Haushalt eingestellt werden. Außerdem muss der Anschluss der Waldsiedlung an die B 2 vorangetrieben werden. Der Radwegbau zwischen Potsdamer Tor und Ritterfelddamm ist ab 2021 geplant – er sollte in dieser Wahlperiode realisiert werden.

Winfried Sträter in seinem Ortsvorsteherbericht August 2019 (Bericht als .pdf)

*************************************************************************************

Landtagswahlreport aus Brandenburg Wem gehört die Straße? Potsdam ringt um Verkehrswende, die Gesellschaft nicht spaltet Focus, 27.08.2019

537 | STADTRADELN in Potsdam startet am Montag  29.08.2019 Oberbürgermeister Mike Schubert übernimmt die Schirmherrschaft für das Stadtradeln und wird gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung als Teamkapitän für die Landeshauptstadt Potsdam in die Pedale treten.» mehr

533 | Besser mobil. Besser leben: Workshop und Stadtteilspaziergänge zum Fußverkehrskonzept erfolgreich 27.08.2019 Am 24. August 2019 hat in Potsdam ein Workshop zu Fußwegen stattgefunden. Nach den drei Spaziergängen, sogenannten Fußverkehrs-Checks, erarbeiteten die Teilnehmenden in dem gemeinsam Maßnahmen für das Fußverkehrskonzept.» mehr

489 | „mobiagentur“ als zentrale Anlaufstelle zu Mobilitätsangeboten in der Landeshauptstadt geplant 12.08.2019 Die „mobiagentur“ ist ein gemeinsames Projekt der Landeshauptstadt Potsdam, der ViP Verkehrsbetrieb in Potsdam GmbH (ViP), der Deutschen Bahn (DB) und der PMSG Potsdam Marketing und Service GmbH (PMSG). Unterstützt wird das Projekt von der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH (VBB).» mehr

Petition „1-Euro-Petition: Für nur einen Euro pro Tag Bus & Bahn in jeder deutschen Stadt fahren!“ Ziel: 35.000 Unterschriften sammeln.

https://www.berliner-zeitung.de/berlin/verkehr/vorbild-wien-jahresticket-fuer-bvg-und-s-bahn-soll-nur-noch-365-euro-kosten-32817506
https://www.berliner-zeitung.de/berlin/verkehr/programm–mobilitaet-fuer-alle–verband-fordert-ein-euro-ticket-32696288
https://www.tagesspiegel.de/berlin/jahresticket-fuer-365-euro-unruhe-im-vbb-nach-michael-muellers-vorstoss/24575340.html

Verkehr | Sachstandsmitteilungen | Mobil in Potsdam | Krampnitz

 

X