Grundschule: Zusätzliche Räumlichkeiten in Form von Containern
16. Juni 2022
DORFRALLYE: 18.06.2022
18. Juni 2022

Bürgerhaushalt 2022: TOP 40 Vorschlagsliste liegt vor

305 | Redaktionsteam legt TOP 40 Vorschlagsliste zum Bürgerhaushalt 2023/24 vor 16.06.2022 Die Ideensammlung für Potsdams Bürgerhaushalt 2023/24 ist abgeschlossen. Nach einer reaktionellen Sichtung stehen nun auch die wichtigsten 40 Vorschläge für das weitere Verfahren fest. Am 22. August 2022 startet die zweite Abstimmung.» mehr

Aus dem Ortsvorsteherbericht von Winfried Sträter (als .pdf: 06 OV-Bericht Juni 2022): In der ersten Runde des Potsdamer Bürgerhaushalts hat der Vorschlag für einen Radwegbau von der Ortslage zur Waldsiedlung einen großen Erfolg gelandet: Mit 266 Punkten bekam der Vorschlag die viertmeisten Punkte von allen Vorschlägen. Das dokumentiert eindrucksvoll, wie wichtig dieses Projekt für die Verkehrssicherheit am Stadtrand ist. Die Entscheidung, ob der Vorschlag in die TOP 20-Liste des Bürgerhaushalts kommt, fällt in der zweiten Runde. Vom 22. August bis 13. Oktober läuft die Frist für das zweite Bürgervotum.

Bürgerhaushalt: Redaktionsteam tagt Bei der Vorschlagssammlung des Potsdamer Bürgerhaushalts für die Jahre 2023/24 sind insgesamt 538 Hinweise eingegangen. Parallel dazu fand eine erste Vorauswahl statt. Anfang Juni tagt nun das Redaktionsteam und bereitet die zweite Abstimmung vor, die Ende August starten wird.

Bürgerhaushalt in Potsdam: Rathaus-Stabsstelle für Klimaschutz gefordert – Potsdam – PNN 31.05.2022
Lesen | Bürgerhaushalt | Idee aus Groß Glienicke: Nr. 141 Fahrradweg in Groß Glienicke | Bürgerbeteiligung in Potsdam

Potsdams Stadtfinanzen auf einen Blick Um allen die Möglichkeit zu geben, auf Basis konkreter Zahlen mitzudiskutieren und eigene Ideen zu formulieren, erhalten Sie hier die wichtigsten Informationen zur aktuellen Potsdamer Haushaltslage sowie zu zukünftigen Herausforderungen. Wir hoffen, damit Ihr Interesse am Haushalt der Landeshauptstadt zu wecken und Sie so für die Teilnahme am Bürgerhaushalt zu begeistern.

„Es wird darauf ankommen, Schwerpunkte zu setzen“ Burkhard Exner ist seit 2002 Potsdams Beigeordneter für Finanzen und seit 2006 Bürgermeister. Im Interview spricht er über die Stadt und ihre Finanzen sowie die Herausforderungen und Auswirkungen internationaler Krisen und was er für Potsdams Zukunft erwartet.

Experten antworten: Die einzelnen Budgets Die Darstellung des Potsdmaer Haushaltsplans erfolgt in mehreren „Budget-Plänen“. Lesen Sie hier Interviews mit den Beigeordneten und Dezernenten der Landeshauptstadt. Sie sind für die einzelnen Geschäftsbereiche und Budgets zuständig und geben Auskunft zu ihren Zielen.

Aufgaben der Stadt von A bis Z Damit Sie auf der Basis konkreter Inhalte mitreden können, finden Sie hier eine Auswahl städtischer Leistungen: Von A, wie Abfallberatung, bis Z, wie Zweitwohnungssteuer. Neben den konkreten Beschreibungen mit Haushaltsbezug finden Sie dort auch Gesetzesgrundlagen und Kennzahlen.

Haushaltssatzung 2022: Zahlen bitte! Was hat die Stadt im Portemonnaie und in welchen Bereichen wird das meiste Stadtgeld ausgegeben? Über welche Mittel die die Verwaltung selbst bestimmen, welche sind bereits gesetzlich vorgeschrieben? Lesen Sie hier, worauf bei der kommunalen Haushaltsplanung geachtet wird.

Investitionen und Projekte Zur besseren Übersicht werden in der Haushaltssatzung die wichtigsten Investitionen gebündelt dargestellt. Sie reichen im Jahr 2022 von der Ausstattung von Schulen und Sportflächen, über die Informationstechnik der Verwaltung bis zum Zuschuss für den Öffentlichen Nahverkehr.

Und was bringt das Ganze? Mitreden beim Bürgerhaushalt lohnt sich!

Viele Beispiele verdeutlichen, was der Bürgerhaushalt bisher erreichen konnte und dass es sich lohnt, aktiv mitzumachen. Lesen Sie hier Erfolgsgeschichten, die dazu einladen, aktiv zu werden und Projekte beim Bürgerhaushalt anzuschieben. Weitere Beispiele und realisierte Projekte finden Sie hier.

Wir gemeinsam: Mitreden beim Haushalt ist eine spannende Sache! Neben dem wichtigsten Ziel, eine Umsetzung vieler toller Ideen zu erreichen, gibt es aber auch weitere gute Gründe, sich beim Potsdamer Bürgerhaushalt zu beteiligen. Lesen Sie hier die Beweggründe aus dem Projekt- und Redaktionsteam, warum es sich lohnt, mitzumachen und wann es spannend wird.

Für viele Menschen stellt das Verfahren eine erste Erfahrung in der Kommunalpolitik dar. Beim Bürgerhaushalt erhalten Interessierte nicht nur einen direkten Einblick in Abläufe der Verwaltungsarbeit, sondern lernen auch Fachleute kennen. Das schafft weiteres Interesse an der ehrenamtlichen Mitwirkung. Im persönlichen Austausch können Sie hier auch andere Interessierte kennenlernen und sich so gezielt vernetzen. Der Bürgerhaushalt sorgt weiterhin für gegenseitiges Verständnis und schafft Transparenz, selbst bei einem zunächst so kompliziert klingenden Thema, wie dem Kommunalhaushalt.

Hafemeisters Blick auf Potsdams Stadtfinanzen

Seit vielen Jahren zeichnet Jörg Hafemeister, was er in der Stadt beobachtet. Seine Werke sind Kult. 2020 hat sich der Grafiker erstmals den Stadtfinanzen zugewendet. Dabei sind Zeichnungen entstanden, die einen frischen Blick auf die Haushaltslage und Arbeit der Stadtverwaltung werfen. Die Bilder sind hier online zu sehen.

Mitreden in Potsdam 2022

X