Ortsbeiratssitzung: Antragsschluss am 2. November
18. Oktober 2020
Unternehmungslustige Frauen: Treff am 21. Oktober
18. Oktober 2020

„Zu weit weg“ am 23.10. 18 Uhr in der Dorfkirche

Der Potsdamer, Oktober 2020: Holger Fahrland leitet den Arbeitskreis „Filme und ihre Zeit“ in Groß Glienicke

***************************************************

Liebe Filmfreunde, aufgrund der steigenden Fallzahlen an Corona-Erkrankungen wurden wir heute aktuell seitens des Fachbereiches Bildung, Jugend und Sport der Stadtverwaltung Potsdam informiert, daß die Schulraumvergabe auf das Nötigste eingeschränkt wird. Die Stadtverwaltung möchte damit eine eventuelle Schließung einer Schule vermeiden. Somit wurde uns die Nutzung der Aula der Grundschule Hanna von Pestalozza am 23.10.2020 für die geplante Filmveranstaltung untersagt. Wir bitten vielmals um Ihr Verständnis.

Auf Grund des großen Interesses haben wir uns entschlossen, die geplante Aufführung des Filmes „Zu weit weg“ am 23.10.20 nicht abzusagen, sondern in die evangelische Kirche Groß Glienicke zur gleichen Anfangszeit um 18:00 Uhr zu verlegen.

Die Hygieneanforderungen entsprechend den Corona Regelungen sind einzuhalten. Die Platzanzahl ist mit 40 Besucherplätzen begrenzt. Bitte bringen Sie Ihre Masken mit. Die bestehenden Reservierungen behalten ihre Gültigkeit. Einige Restplätze stehen noch zur Verfügung.

Wir freuen uns auf einen unterhaltsamen Abend und Ihren Besuch mit den besten Grüßen Holger Fahrland

***************************************************

Liebe Filmfreunde, 30 Tage Film in Potsdam in Vorbereitung der Umgestaltung der Brandenburger Straße als Boulevard des Films sind auch schon wieder Geschichte. Wir freuen uns, dass wir Ihnen mit unserem kleinen Team in Groß Glienicke vier Filme aus der Babelsberger Produktion präsentieren konnten:

  • „Eolomea“Science-Fiction-Spielfilm DEFA 1972  Regie: Herrmann Zschoche
  • „Der Dritte“ Spielfilm DEFA 1972  Regie Egon Günther
  • „Coming Out“ Spielfilm DEFA 1989  Regie Heiner Carow
  • „Im Durchgang – Protokoll für das Gedächtnis“ Dokumentarfilm DEFA 1990 Regie Kurt Tetzlaff

Wir sind zugleich sehr froh, dass es gelungen war für „Coming Out“ den Schauspieler Dirk Kummer als einen der Hauptdarsteller und für den Dokumentarfilm  „Im Durchgang – Protokoll für das Gedächtnis“den Regisseur Kurt Tetzlaff sowie den Protagonisten des Films Alexander Schulz an dem Abend im Gespräch live zu erleben. Die Resonanz war sehr gut und hat uns in dem Gedanken bestärkt, mit der Filmreihe „Film und ihre Zeit“ weitere spannende Filme Abende zu gestalten.

Für die Unterstützung seitens der Stadt Potsdam, der Evangelischen Gemeinde Groß Glienicke und der Grundschule Hanna von Pestalozza sind wir sehr dankbar, da wir momentan noch nicht über eine feste Spielstätte verfügen.

Langfristig besteht das Ziel,  unter dem Titel Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft  der Babelsberger Filmgeschichten in Groß Glienicke  einen CINEtreff Groß Glienicke zu etablieren. Wer sich daran beteiligen möchte, ist herzlich eingeladen.

Nächste Veranstaltung:

Am 23. Oktober präsentiert um 18:00 Uhr das osteuropäische FilmFestival Cottbus den Spielfilm „Zu weit weg“ von Sarah Winkenstetten und Susanne Finken – eine spannende Geschichte über den Verlust der Heimat und die Kraft von Freundschaft. Programmdirektor Bernd Buder wird eingangs das osteuropäische FilmFestival u.a. mit einem tollen Trailer vorstellen.

Corona-bedingt stehen uns für diesen Filmabend lediglich 40 Plätze zur Verfügung. Es lohnt daher die rechtzeitige Reservierung über die Adresse holger.fahrland@akfil.me.

Wir freuen uns auf einen unterhaltsamen Abend und Ihren Besuch mit den besten Grüßen Holger Fahrland | Groß Glienicker Kreis e.V. | AK Filme und ihre Zeit

 

Mit Unterstützung der Bundesstiftung für Aufarbeitung

„Filme und ihre Zeit“ auf Facebook | Stimmen Sie ab! CINEtreff: Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft der Filmgeschichten in Groß Glienicke (https://www.gemeinsam-fuer-potsdam.de/mitmachen/)

Archiv

Bilder vom 02.10.2020 (Oktober 2020)
Großes Kino auch in Groß Glienicke (September, Oktober 2020)
Boulevard des Films (August 2020)
Filme und Ihre Zeit (Mai-Juli 2020)
Dr. Anna-Luise Kiss berichtet in Wort und Bild über „Das filmische Gesicht der Stadt Potsdam“:  Vortrag am 21.02.2020
Arbeitskreis Filme und ihre Zeit: Treffen am 10.02.2020
Kino in der Aula: „Die Architekten“ (Rückblick)
Kino auf der Badewiese: „Gundermann“ (Open Air 2019)
Kino auf der Badewiese: „GOOD BYE, LENIN“ (Open Air 2018)
Kino auf der Badewiese: „Little Miss Sunshine“ (Open Air 2017)

X