Groß Glienicker Kreis im Jahr 2020
26. Januar 2020
Busverkehr nach Potsdam: Wie ist die Bilanz zum Jahreswechsel?
27. Januar 2020

Ortsteilförderung 2020: Es gibt mehr Geld

Aus dem Ortsvorsteherbericht vom Januar 2020 (Bericht als .pdf)

Potsdam wächst. Das betrifft auch die meisten (nicht alle) „neuen“ Ortsteile. Eine angenehme Folge: Mit dem Beginn der neuen Wahlperiode nach der Kommunalwahl 2019 erhöht die Stadt Potsdam auch die Gelder für die Ortsteil-Förderung. Oder, wie es korrekt heißt: die Mittel zur Förderung des örtlichen Gemeinschaftslebens.

Als der Oberbürgermeister dies in der Beratung mit den Ortsvorstehern mitteilte, gab es allerdings einen Wermutstropfen. Während sich alle größeren Ortsteile über Zuwächse freuen konnten, sollten die kleinen Ortsteile etwas weniger bekommen. Um das zu vermeiden, habe ich vorgeschlagen, dass die kleineren keine Abzüge bekommen und diese auf die größeren Ortsteile verteilt werden. Auf alle „Gewinner“ verteilt sind die Einbußen gering. Darauf haben wir uns dann verständigt.

Für uns bedeutet die Neuregelung: Bis 2019 betrug die jährliche Summe für Groß Glienicke 17.746 Euro. Ab 2020 liegt die Summe bei etwa 20.800 Euro (ganz genau steht sie noch nicht fest). Das heißt: Wir haben mehr Möglichkeiten, unsere Ortsteilkultur zu pflegen und zu fördern. Das ist mehr wert, als manchem vielleicht bewusst ist. Denn die Möglichkeit, dass der Ortsbeirat im eigenen Ortsteil Projekte fördern kann, ohne in der Stadt darum kämpfen zu müssen, ist ein riesiger Vorteil.

Kino auf der Badewiese, Ortseingangstafel mit Wappen, Dorffest: Mit den Fördermitteln haben wir in Groß Glienicke viel für unser Ortsteil-Leben tun können. Allein unser Dorffest – ohne die Ortsteilmittel könnten wir das so nicht feiern. Oder die schöne neue Tafel am Ortseingang gegenüber dem Potsdamer Tor: auch die verdanken wir der Ortsteilförderung. Oder die historischen Schaukästen des Groß Glienicker Kreises. Oder Vieles, das die Vereine anschaffen und veranstalten konnten, vom Beamer bis zu Bierbänken. Oder das Bürgerbüro des Revierpolizisten und des Ortsvorstehers. Oder der Internet-Auftritt von Groß Glienicke: Wenn man sich vergegenwärtigt, was wir seit 2003 aus die Ortsteilmitteln fördern konnten, ist da wirklich viel zur Entwicklung des örtlichen Gemeinschaftslebens geschehen! Auch wenn es natürlich nicht ohne bürokratischen Aufwand geht. Ich denke, die Erhöhung der Gelder ist ein Anlass, diese Ortsteilförderung mal zu würdigen und sich zu freuen, dass es sie gibt.

Winfried Sträter, Ortsvorsteher

Ortsvorsteherberichte | Sachstandsmitteilungen | Vereine

 

X