Potsdam und Spandau starten Beteiligungsformat zu Groß Glienicker und Sacrower See
1. September 2022
Stromkasten an der Seeperle
5. September 2022

Prüfberichte zur Wasserqualität des Groß Glienicker Sees (2022)

Prüfbericht Groß Glienicker See 23.08.2022 | Prüfbericht Groß Glienicker See 26.07.2022 | Prüfbericht Groß Glienicker See 28.06.2022 | Prüfbericht Groß Glienicker See 31.05.2022 | Prüfbericht Groß Glienicker See 03.05.2022 – Die Wasserqualität entspricht den Anforderungen der Brandenburgischen Badegewässerverordnung.

Informationsveranstaltung am 12.10.2022 – Groß Glienicke (gross-glienicke.de)

Wegen Blaualgen im Wasser: Stadtwerke warnen vor Schwimmen in den Havelbädern – Potsdam – PNN 01.09.2022

426 | Surf- und Badeverbot im Fahrländer See bis 30. September verlängert 01.09.2022 Im flachen und nährstoffreichen Fahrländer See ist weiterhin ein vermehrtes Auftreten von Cyanobakterien, sogenannten Blaualgen, zu beobachten. Die Landeshauptstadt verlängert daher das Surf- und Badeverbot im Fahrländer See bis zum 30. September 2022.» mehr

364 | Algenwachstum in den Potsdamer Havelgewässern – Blaualgen im Fahrländer See: Baden und Sporttreiben im Fahrländer See verboten 21.07.2022 

Die offiziell ausgewiesenen Badestellen, der Groß Glienicker See, das Waldbad Templin am Templiner See und das Stadtbad Park Babelsberg am Tiefen See, werden in einem Rhythmus von vier Wochen beprobt. Die Untersuchungsergebnisse liegen weit unter den Grenzwerten der Brandenburgischen Badegewässerverordnung. Alle Badestellen und aktuelle Informationen zur Wasserqualität sowie zur Ausstattung und Erreichbarkeit sind auf dem Portal www.badestellen.brandenburg.de veröffentlicht. Die Badestellenkarte wird regelmäßig aktualisiert.

Wegen Trockenheit: Potsdam verbietet Wasserentnahme – Potsdam – PNN 29.06.2022
330 | Landeshauptstadt Potsdam untersagt Wasserentnahme aus Oberflächengewässern 28.06.2022 

Aus dem Ortsvorsteherbericht von Winfried Sträter (als .pdf: 06 OV-Bericht Juni 2022): Jedes Jahr erwarten wir mit gemischten Gefühlen die Badesaison. Einerseits freuen wir uns, dass wir gleich in zwei Seen baden können. Groß Glienickes Lage ist begnadet. Andererseits ist genau das unser Problem. Der Ansturm führt an den heißen Wochenenden in jedem Jahr zu chaotischen Zuständen, außerdem zu Vermüllungen, die einem die Freude vergällen. Mit der Ausweitung von Parkverbotszonen versucht die Stadt auf Drängen des Ortsbeirates, zumindest auf dem Busring das Parkchaos zu bändigen.
In diesem Jahr hätten wir gern ein Quartiersmanagement gestartet, um mit professionellen Kräften auf das Verhalten der Gäste einzuwirken. Leider ist das nicht möglich, wie wir aus dem Rathaus erfuhren. Unser Ortsteil-Etat reicht dazu nicht, und im Stadthaushalt ist dafür kein Geld eingestellt. Immerhin setzt sich die Uferwegsbeauftragte dafür ein, dass Parkverstöße intensiver kontrolliert werden und dass auch abgeschleppt wird. Mit dem 9-Euro-Ticket gibt es für Badegäste außerdem eine günstige Gelegenheit, mit dem Bus anzureisen. Das Auto kann man zu Hause stehen lassen.
Ein Problem ist weiterhin das starke Gefälle des Sandstrandes. Oben ist kaum mehr Sand, daher lässt das Grünflächenamt Sand aufschütten. Überlegt wird zurzeit auch, im Bereich Badewiese den Uferweg so auszubauen, wie es der Bebauungsplan versieht und damit auch das wiederkehrende Sandproblem zu lösen. Noch ist unsere Badewiese keine offizielle Badestelle, aber die Voruntersuchungen dazu laufen.

Die Feuerwehr der Stadt Potsdam informierte (Juni 2022): Die Taucher haben ein Übungstauchen am 15.06.2022 an die Badewiese in Groß Glienicke verlegt und dort  eine „Restmüllbeseitigung“ im ufernahen Wasserbereich (Gewässerboden vom Ufer bis in Gewässertiefe von 2m ist auf Gefahren zu kontrollieren und freizuhalten) übernommen.

Die AG Grünunterhaltung der Stadt Potsdam informierte (Juni 2022): im Sinne der Verkehrssicherungspflicht wurde im Juni an der inoffiziellen Badestelle in Groß Glienicke 40 m³ Sand eingebaut. Grund war die sichtbare Rückenstütze der Bordsteinkante.

346 | Gesundheitsamt Potsdam informiert über Zerkarien in Potsdamer Seen 05.07.2022
Baden in Potsdam und Umgebung: Hier gibt’s eine Abkühlung – Potsdam – PNN 17.06.2022
Sommer in Potsdam: Falschparkern an Badestellen droht Strafe – Potsdam – PNN 13.06.2022
309 | Stadt ruft auf zu rücksichtsvollem Verhalten an Potsdamer Gewässern 17.06.2022
292 | #fürunserpotsdam: Ordnungsamt kontrolliert das Freihalten der Rettungswege an Ufern und Seen 10.06.2022
264 | Gegen Rücksichtslosigkeit und Müll – für Naturschutz und Lebensqualität 27.05.2022
Giftige Blaualgen: In Berlin wurden sie bisher nicht effektiv bekämpft (berliner-zeitung.de) 27.05.2022
Badestelle in Groß Glienicke: Bademeister gesucht – Potsdam – PNN 13.05.2022
Berlins Plage im Glienicker See: Er holte 359 Kilo Krebsfleisch aus dem Badesee – Bezirke – Berlin – Tagesspiegel 01.04.2022
22/SVV/0289 Ausweisung der Badestelle Sacrower See als Badegewässer nach der Brandenburgischen Badegewässerverordnung
110 | Vorbereitungen zur Badesaison 2022 laufen 15.03.2022 Die diesjährige Badesaison findet vom 15. Mai bis 15. September 2022 statt, doch schon jetzt wird die Badesaison vorbereitet. Zur dieser Vorbereitung der gehört auch die jährlich erforderliche Ausweisung der Badestellen im Amtsblatt für das Land Brandenburg, die während der Saison nach einheitlichen Kriterien auf der Grundlage der Brandenburgischen Badegewässerverordnung überwacht werden.» mehr

Wasserpost 2022 – Groß Glienicke (gross-glienicke.de)
Wasserthemen – Groß Glienicke (gross-glienicke.de)
Thema: Müll – Groß Glienicke (gross-glienicke.de)

Prüfbericht zur Wasserqualität des Groß Glienicker Sees, August, Juli, Juni 2021 – Groß Glienicke (gross-glienicke.de)
Badestelle am Groß Glienicker See ist zur Neuausweisung vorgesehen – Groß Glienicke (gross-glienicke.de)

X