Brandenburg passt sich an Klimaveränderungen an
6. Januar 2022
Neue Nachbarschaften 2021
10. Januar 2022

Potsdam und Spandau starten Beteiligungsformat zu Groß Glienicker und Sacrower See

Zu diesem Thema wurde am 07.01.2022 folgende Information zur Veröffentlichung freigegeben: Dialog Machbarkeitsstudie 2 Seen Prozessgestaltung

Pressemitteilung der Stadt Potsdam 2021: https://www.potsdam.de/426-potsdam-und-spandau-starten-beteiligungsformat-zu-gross-glienicker-und-sacrower-seehttps://buergerbeteiligung.potsdam.de/node/12736
Pressemitteilung des Bezirks Spandau 2021: https://www.berlin.de/ba-spandau/aktuelles/pressemitteilungen/pressemitteilung.1110608.phphttps://buergerbeteiligung.potsdam.de/content/potsdam-und-spandau-planen-gemeinsame-machbarkeitsstudie

Stadtverordnetenversammlung in Potsdam: Bald neue Impfstelle – und eine gerettete Schule – StVV 01.12.2021 Potsdam – PNN: Zeichen für Uferweg am Groß Glienicker See – Mit schwimmenden Steganlagen für einen Uferweg am Groß Glienicker See: Diese Idee des Ortsbeirats Groß Glienicke soll die Verwaltung nun prüfen. Das haben die Stadtverordneten beschlossen. Die Stege, so die Idee, könnten gesperrte Bereiche des Weges umgehen. Vorher hatte bereits der Hauptausschuss zugestimmt. Der Antrag geht sogar noch weiter: Bis zum 32. Jahrestag der Deutschen Einheit, also 2022, soll der Oberbürgermeister „die Voraussetzungen für die Öffnung bisher gesperrter und wegerechtlich gesicherter Abschnitte des Uferweges schaffen und den Uferweg weiterbauen, wo dies möglich ist“. Potsdams Uferwegsbeauftragte Maria Hartleb hatte im Ortsbeirat bestätigt, dass der Auftrag realisierbar sei.

Wie berichtet laufen im Hintergrund weiterhin juristische Auseinandersetzungen zwischen Stadt und Anwohnern. Am Brandenburgischen Oberlandesgerichts (OLG) soll im Frühjahr 2022 die erste Klage gegen eine Enteignung von Seeanrainern verhandelt werden. Es ist noch eine Reihe von Streitfällen anhängig. Seit Jahren sperren mehrere Grundstücksbesitzer den Weg. Daraufhin hatte die Stadt beim Land deren Enteignungen beantragt. Wie berichtet hatte ein Anlieger gegen die Entscheidung des Landes geklagt und vor dem zuständigen Landgericht Neuruppin verloren. Die Enteignungsbehörde des Landes hatte zuvor verfügt, dass der Eigentümer ein öffentliches Wegerecht am Ufer ins Grundbuch eintragen lassen muss. (sca)

Aus dem Ortsvorsteherbericht von Winfried Sträter (als .pdf: 09 OV-Bericht September OBR): Potsdam, Spandau und der Groß Glienicker See
Der Groß Glienicker See ist ein gemeinsamer Lebensraum von Potsdam-Groß Glienicke und Spandau/Kladow. Da die Stadt- und Landesgrenze mitten durch den See verläuft, unterscheiden sich allerdings die Rechtsverhältnisse und Problemlagen. Immerhin: beide Seehälften gehören den Kommunen und sind damit öffentlich. 2011 hat Berlin die Spandauer Seehälfte erworben, 2017 bekam Potsdam die Groß Glienicker Seehälfte.
Damit haben beide Kommunen ein gemeines Problem: der Wasserspiegel ist in den vergangenen Jahren deutlich gesunken. Der See ist tief, deshalb trocknet er nicht so schnell aus, aber wenn der Wasserspiegel weiter sinkt, verliert der See seine Attraktivität. In der Bürgerschaft gibt es verschiedene Initiativen mit Ideen, wie man den Trend stoppen kann. Hinzu kommt ein neues Forschungsprojekt zur Seeforschung im Zusammenhang mit dem Klimawandel, das von der EU gefördert wird.
Den Ball haben nun der Potsdamer Baubeigeordnete Rubelt und der Spandauer Bezirksstadtrat Bewig aufgenommen, um grenzüberschreitend das Lösungsmanagement voranzubringen.
Am symbolträchtigen 13. August haben sie ein gemeinsames Projekt vorgestellt, um bürgerschaftliche Akteure, Verwaltung und Kommunalpolitiker zusammenzubringen. Ein professionell geleitetes Spandau-Potsdamer Beteiligungsgremium soll dazu aufgebaut werden.

Gemeinsam Probleme lösen, Der Potsdamer, September 2021

Austausch zum Groß Glienicker und Sacrower See Die Landeshauptstadt Potsdam und das Bezirksamt Spandau sind gemeinsame Seeanrainer der beiden beliebten Wohn- und Erholungsgebiete. Im Herbst soll ein moderiertes, halböffentliches Beteiligungsformat starten. Ziel ist die Benennung konkreter Anforderungen für die Zukunft der beiden Seen. Mehr lesen

Potsdam und Berlin starten Bürgerbeteiligung Planschmiede gegen sinkende Pegel  PNN 14.08.2021 In Potsdam und Spandau soll gemeinsam überlegt werden, wie der Groß Glienicker und der Sacrower See gerettet werden können. Von Henri Kramer mehr

426 | Potsdam und Spandau starten Beteiligungsformat zu Groß Glienicker und Sacrower See Die Landeshauptstadt Potsdam und das Bezirksamt Spandau von Berlin sind gemeinsame Seeanrainer der beliebten Wohn- und Erholungsgebiete am Groß Glienicker und Sacrower See. Nun startet ein Beteiligungsformat zum Groß Glienicker und Sacrower See.» mehr

13.08.2021 14:00 Uhr  Informationen zum Start des Beteiligungsverfahrens für den Groß Glienicker und den Sacrower See – Bernd Rubelt, Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und Umwelt, informiert gemeinsam mit Bezirksstadtrat von Berlin Spandau, Frank Bewig, über das gemeinsame Beteiligungsverfahren zum Einzugsgebiet des Groß Glienicker und Sacrower Sees auf Potsdamer und Berliner Seite.
Ort: Alexander Haus Groß Glienicke, Am Park 2, 14476 Potsdam
Kooperation zur Rettung der Seen, Der Potsdamer August 2021
Wie kann der Groß Glienicker See gerettet werden? Berliner Woche Juli 2021
Potsdam und Spandau starten gemeinsames Beteiligungsformat für den Groß Glienicker und den Sacrower See, PM vom 28.07.2021

*****************************************************

September 2021: Aktion am Sacrower See
August 2012: Sachstandsmitteilungen
August 2021: Sacrow das verwundete Paradies
Juli 2021: Prüfbericht zur Wasserqualität des Groß Glienicker Sees
Juli 2021: Müllsammelaktion am Groß Glienicker See
Juni 2021: Wasserthemen
März 2021: Frühjahrsaktion entfällt
Januar 2021: Uferwegebeauftragte
Januar 2021: Uferweg: Die Entwicklung der Wegerechte am Groß Glienicker See
Dezember 2020: Groß Glienicker See im Tagesspiegel
Beschlüsse Herbst 2020: Groß Glienicker Seen 2020
August 2020: Uferwegebeauftragter
Badesaison 2020: Sommerbericht 2020
Juni 2020: Dem Klima- und Umweltwandel auf der Spur
Juni 2020: Eiszeit am Groß Glienicker See
Mai 2020: Verlängerte Ausschreibungsfrist für Uferwegebeauftragte/n
März 2020: Sacrower See im Jahr 2020, geplanter Frühjahrsputz am 11. April entfällt
Februar 2020: Badestelle am Groß Glienicker See ist zur Neuausweisung vorgesehen
Januar 2020: 2020: Ausblick
Dezember 2019: Ortsvorsteher bekräftigt Ruf nach Uferbeauftragtem
Dezember 2019: Sacrower See im Jahr 2019
November 2019: Uferthemen in der Stadtverordnetenversammlung
August 2019: Seekonferenz
August/September 2019: Zehn Jahre Uferkonflikt
Juli 2019: Picknick für den freien Uferweg
Mai und August 2019:  Seekonferenz
Mai 2019: Zweite Entscheidung im Uferkonflikt
März 2019: Uferweg und Gedenkstele, Uferwegebeauftragte(r)
Februar 2019: Sachstandsmitteilungen: Groß Glienicker See (Feb 2019)
Februar 2019: Halbinsel Groß Glienicke
Oktober 2018: Freier Uferweg: Das erste Gerichtsurteil
Januar 2018: Wieder eine gute Ufernachricht
Dezember 2017: Enteignungen für Freien Uferweg
Juli 2017: Groß Glienicker See wird kommunales Eigentum

Groß Glienicker Seen | Infos von der Seeperle| Bürgerinitiative schützt Potsdam e.V. | Hydrogeologie beim Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe (LBGR) | Ufer-Kultur-Weg

*************************************************************************

Leseecke
Potsdam – Institut für Klimafolgenforschung | Publikationsdatenbank GFZ
Wassermangel: „Keiner hat geglaubt, dass der Klimawandel uns so schnell trifft“ (berliner-zeitung.de) 06.06.2021
Wird im Sommer das Wasser knapp? FAZ 10. Mai 2021
Was tun, wenn der See immer weiter absinkt? Deutschlandfunk Kultur 22.01.2021
064 | Regenwassereinigungsanlage für Groß Glienicke Potsdam 2013
Regenwasser wird gereinigt MAZ 10.09.2013

X