Klangkonzert mit Klangmeditation: 26.02. 11 Uhr
13. Februar 2020
7. Ortsbeiratssitzung am 18.02. im Begegnungshaus
15. Februar 2020

Kindermusical und Fasching 22.02. um 15 Uhr

Sonnabend, 22. Februar, ab 15 Uhr: Kindermusical – Die Bremer Stadtmusikanten – gesungen und gespielt von Kindern des Finkenchores Falkensee (Leitung: Stephan Hebold), 16 Uhr Kinderfasching

Freitag, 06. März, 17 Uhr: Familiengottesdienst zum Weltgebetstag 2020, in diesem Jahr mit Musik, Geschichten und kulinarischen Köstlichkeiten aus Simbabwe

Sonntag, 05. April, 16 Uhr: Konzert mit dem Landesjugendchor Brandenburg

Karfreitag, 10. April, 15 Uhr: „Musik zur Todesstunde“ mit dem Quartett Edelholz

Samstag, 16. Mai, 19 Uhr: Chorkonzert mit dem Collegium Canticum Novum ( MV)

Sonntag, 14. Juni: Sommerfest der Ev. Kirchengemeinde
10.30 Uhr Gottesdienst mit Schulpfrn. Hering, anschließend Leckeres vom Grill,
14 Uhr     Kindermusical “ Tuishi Pamodja“ mit der Theatergruppe Hort Spatzennest ( A. Rochlitz/ S. Schaak)
16 Uhr    Kindersingspiel “ Die Geschichte vom Regenbogenfisch“ , Spatzenchor ( S. Schaak)
17 Uhr     Konzert

Samstag, 20. Juni, 11 Uhr: Matinée der Musikschule “ Bertheau & Morgenstern“

*****************************************

Ergebnisse der GKR-Wahl

Am 24. November 2019 hat die Gemeindekirchenratswahl (GKR) stattgefunden. Für die Dauer von sechs Jahren wurden als Älteste gewählt (Reihenfolge nach Anzahl der Stimmen): Moritz Gröning, Dr. Michael Stettberger, Henri van Bebber, Janin Venus, Maria Rädiger und Stefan Zitzke; sowie Armin Rheder und Michael Diedrich. Wir sind dankbar für die engagierte und gute Arbeit, die der Gemeindekirchenrat bisher hat leisten können. Aus dem bisherigen GKR standen als langjährige, sehr engagierte Älteste nicht mehr zur Wahl: Burkhard Radtke, Eva Dittmann-Hachen, Corinna Ricks und Hans Dieter Balmer. Pfarrerin Gundula Zachow

*****************************************

Heiligabend vor 30 Jahren wurde die Mauer geöffnet: Als Groß Glienicke wieder gemeinsam Weihnachten feierte PNN 24.12.2019 – In der Groß Glienicker Dorfkirche fand zu Heiligabend 1989 ein ganz besonderer Gottesdienst statt. Ost und West konnten endlich wieder gemeinsam daran teilnehmen. Holger Catenhusen

Burkhard Radtke steht am Straßenrand. Mit dem rechten Arm zeigt er auf eine Fläche. Halbwüchsige Bäume stehen dort. Und links daneben ist eine schmale Schneise zu sehen, auf der Gras wächst. „Hier kam die Mauer durch den Gutspark“, sagt der Groß Glienicker. Ein paar Meter von Radtke entfernt, direkt an der Bundesstraße 2 im Norden Groß Glienickes, steht ein Schild. „Hier waren Deutschland und Europa bis zum 24. Dezember 1989 um 8 Uhr geteilt“, heißt es dort in weißen Lettern auf braunem Grund. Die Mauer, von der Radtke spricht, war die Staatsgrenze der DDR. Im Gutspark von Groß Glienicke am Rande der heutigen B 2 gab es nicht die typischen Betonsegmente, sondern Zäune, mit denen man Fluchten aus der DDR

*****************************************

Dorfkirche im Jahr 2019 | Web-Seite | Spiel- und Bolzplätze

Aktuelles | Evangelische Kirche | Veranstaltungen | Kulturerben

X