18. Juni 2021 / 19 Uhr in der Dorfkirche – „Gundermann Revier“

Thema: Ortsumgehung
16. Juni 2021
Sitzbänke in Groß Glienicke
22. Juni 2021

18. Juni 2021 / 19 Uhr in der Dorfkirche – „Gundermann Revier“

Liebe Filmfreunde in Groß Glienicke und darüber hinaus, endlich war es soweit. Mit dem Dokumentarfilm “Gundermann Revier“ von Grit Lemke erreichte das Original Gerhard Gundermann am 18. Juni 2021 bei erfrischenden Temperaturen in der Dorfkirche von Groß Glienicke unsere Zuschauer. Vielen Dank allen Unterstützern des Abends (Kinoimpressionen 18.06.2021).

Grit Lemkes persönliche Erlebnisse und Eindrücke spiegeln sich in dem Film – ein einfühlsames Porträt aus dem Jahr 2019. Grit Lemke war sichtlich gerührt von der freundlichen Begegnung und dem Interesse für den Film. Auf der Website https://gundermannrevier.de/ finden Sie auch den Trailer und darüber einen Eindruck vom Film. „Das Revier hat uns beide ausgespuckt. Du hast es einmal umgegraben. Wir wollten was bewegen“, mit diesen Worten beginnt die Autorin und Regisseurin des Filmes. Gemeinsam in Hoyerswerda aufgewachsen hat die Poesie des Liedermachers und Baggerfahrer die langjährige Freundschaft zu Gundermann geprägt.

Es ist nicht nur die Geschichte von Gerhard Gundermann – erzählt wird über tiefgreifende gesellschaftliche Veränderungen einer ganzen Generation, über den Wandel einer Bergbauregion, über eine Vision ohne Egoismen – nicht nur in der Lausitz. Auf nationalen und internationalen FilmFestivals errang der Film hohe Anerkennung. Im Leipziger Hauptbahnhof wurde er unter großer Anteilnahme vor ungefähr 1.000 Zuschauern aufgeführt. Der Film hat beigetragen, die Popularität von Gerhard Gundermann überregional in Deutschlands zu verbreiten.

Grit Lemke – freie Journalisten, Autorin und langjährige erfolgreiche Kuratorin zahlreicher nationaler und internationaler Filmreihen, u. a. bei DOK Leipzig, der Akademie der Künste Berlin, goEast Festival des mittel- und osteuropäischen Films Wiesbaden und für Goethe Institute und Festivals weltweit (u. a. Polen, China, Neuseeland, Russland, Frankreich, Großbritannien) hat sich in den letzten Jahren sehr intensiv dem sorbischen Filmschaffen gewidmet. Wir sind auf ihre neuen Projekte und das Lausitzer Filmschaffen sehr gespannt.

Anläßlich 75 Jahre DEFA präsentieren wir am 06. August 2021 / 19:00 Uhr in der Dorfkirche Groß Glienicke den unterhaltsamen Spielfilm – „Tandem“ von Bernhard Stephan / 1991.  https://www.defa-stiftung.de/filme/filmsuche/tandem/ DEFA Studio Babelsberg GmbH / Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF).

… mitten in die Vorbereitungen zur Silberhochzeit von Rudolf und Katharina platzt ein Überraschungsgast…

Der bekannte Regisseur und Drehbuchautor Bernhard Stephan lebt in Groß Glienicke und hat während seines reichen Filmschaffens unzählige bekannte und interessante Spielfilme und Serien produziert. Nach dem Film werden wir viel spannendes im Gespräch mit dem Groß Glienicker Regisseur Bernhard Stephan erfahren können.

Programmtipp 4. Juli, 17:00 Uhr  Filmmuseum Potsdam präsentiert den Spielfilm „Für die die Liebe noch zu mager“ DEFA 1974 von Bernhard Stephan u.a. mit Simone von Zglinicki, Christian Steyer und Norbert Christian.

Wir freuen uns wie immer auf Ihren Besuch – beste Grüße aus Groß Glienicke

Filme und ihre Zeit | „Filme und ihre Zeit“ auf Facebook | Web-Seite „Filmschaffende in Groß Glienicke“ | Programmplan für 2021
Eine Anmeldung zum News-Letter ist jetzt möglich: Newsletter-Anmeldung – Filmschaffende in Groß Glienicke (filmschaffende-in-gross-glienicke.de)

*************************************************************************************

Dokumentarfilm von Dr. Grit Lemke 2019  http://gundermannrevier.de/
… beeindruckendes Porträt des Sängers, Rockpoeten und Baggerfahrers Gerhard Gundermann im Kontext seiner Generation…
Film und Gespräch mit Dr. Grit Lemke | Mehr dazu …

2019 Gundermann (Film von Andreas Dresen) auf der Badewiese

Tipp: Unter https://oekofilmtour.de/ ist der live Mitschnitt des Filmgespräches vom 04.06.2021 „Auf dem Trockenen – Der neue Kampf ums Wasser“ mit den geladenen Experten und dem Autor aktuell abrufbar.

*************************************************************************************

Kinoimpressionen 18.06.2021
WISPoP – Potsdamer Preis für Wissenschaftskommunikation 2021
04.06.2021 – Filmabend (online) Ökofilmtour 2021 zu Gast in Groß Glienicke
Das filmische Gesicht der Stadt Potsdam
40 Jahre Filmmuseum Potsdam
Web-Seite „Filmschaffende in Groß Glienicke“
Kino2online und 75 Jahre DEFA
Filmtipps
Wolfgang Kohlhaase zum Geburstag
Filmmuseum Potsdam beendet Lockdown
Jutta Hoffmann zum Geburtstag
Filmmuseum macht virtuelles Kino
Filmtipps Februar 2021…
AK „Filme und ihre Zeit“ wünscht ein erfolgreiches Jahr 2021 …

„100 Facts about Babelsberg“: Der Potsdamer Schauspieler über sein neues Buch zur Geschichte des traditionsreichen Potsdamer Filmstandortes PNN 10.05.2021

Die Website vom Cinema en curs Projekt | Eindrücke von den diesjährigen Dreharbeiten in Groß Glienicke

Führung Digital (projekte-filmuni.de): Internet-Installation „Filmische Artefakte im städtischen Raum“

239 | Gestaltungswettbewerb für den Boulevard des Films startet  03.05.2021 Am 3. Mai 2021 startet die zweite Phase der Bürgerbeteiligung zum geplanten „Boulevard des Films“ in der Brandenburger Straße: Potsdamerinnen und Potsdamer können ihre Gestaltungsideen für die circa 80 mal 80 Zentimeter großen Granitplatten bis zum 30. Juni 2021 einreichen.» mehr

Potsdamerin als Rektorin renommierter Berliner Schauspielschule  Anna Luise Kiss leitet Ernst-Busch-Schule  PNN 28.01.2021 In Potsdam ist sie als Expertin für DEFA-Filme und Vermittlerin Babelsberger Filmgeschichte bekannt: Jetzt wird die Filmwissenschaftlerin Anna Luise Kiss Rektorin der Berliner Ernst-Busch-Schule. Von Lena Schneider mehr 

Ausführlicher Bericht über das Kinogeschehen im Heveller vom November 2020: AK Filme und ihre Zeit im Heveller Nov 2020 GGK
WENN EINEN DER FILM-VIRUS PACKT – Der Potsdamer (Oktober 2020)
Bürgerprojekt: Die vergessenen Filmstars von Groß Glienicke – Potsdam – PNN (Juli 2020)

X