Salon B am See 2023
1. Januar 2023
Badewiese
5. Januar 2023

Dorfkirche 2022

Aktuelles | Termine | Musik und Kultur

Aus dem Ortsvorsteherbericht von Winfried Sträter (als .pdf: 12 OV-Bericht OBR Dezember): Wilhelm Stintzing, der Namensgeber des neuen Dorfplatzes, wurde 100 Jahre alt. Geboren wurde er an dem Tag, an dem der Mord in Sarajewo den Ersten Weltkrieg auslöste, am 28. Juni 1914. Im Jahr 1947 wurde er Pfarrer der Kirchengemeinde Groß Glienicke und blieb dies bis 1967. Nach 7 Jahrhunderten bekam Groß Glienicke mit ihm zum ersten Mal einen eigenen Pfarrer. Zu seiner Kirchengemeinde gehörte damals noch die Siedlung am Ostufer des Groß Glienicker Sees, die politisch seit 1945 zum Westberliner Bezirk Spandau gehörte. Pfarrer Stintzing ahnte frühzeitig, dass die Grenze eines Tages undurchlässig würde. Deshalb ließ er auf der Ostseite des Sees die Schilfdachkapelle bauen, die noch heute eine eigene Gemeinde bildet.
Ein DDR-Pfarrer, der im Westen eine Kirche bauen ließ: das war ein Kunststück, das seinesgleichen sucht. Stintzing war eine prägende Persönlichkeit in Groß Glienicke auf beiden Seiten der Grenze, ehe der Mauerbau 1961 ihm den Weg zur Schilfdachkapelle versperrte. In Potsdam war er im hohen Alter ein gefragter Zeitzeuge, und in Groß Glienicke ein gefragter Prediger in der Dorfkirche.

Aus dem Ortsvorsteherbericht von Winfried Sträter (als .pdf: 12 OV-Bericht OBR Dezember): Die Einweihung des Wilhelm-Stintzing-Platzes verband die Stadt Potsdam mit einer besonderen Ehrung an einem besonderen Ort: In der Kirche trug sich Burkhard Radtke ins Goldene Buch der Stadt Potsdam ein. Als langjähriger Vorsitzender des Gemeindekirchenrates, Gründer und Vorsitzender des Fördervereins Dorfkirche hat Radtke seit Jahrzehnten die Evangelische Kirchengemeinde unterstützt. Mehr noch: Ohne seinen Einsatz wären die umfangreichen Restaurierungen der Kirche und ihres Umfeldes nicht möglich gewesen. Er kümmerte sich um Sponsoren ebenso wie um das Engagement und die Betreuung der Gewerke, um die Restaurierung der Friedhofsmauern, der Feierhalle auf dem Friedhof, um Erhalt und Gestaltung historischer Gräber.
Burkhard Radtkes jahrzehntelanges – im Wortsinn: unermüdliches – ehrenamtliches Engagement ist beispiellos in Groß Glienicke. Aktuell hat er maßgeblich daran mitgewirkt, dass die Restaurierung der Backsteinmauer, die den Wilhelm-Stintzing-Platz zur Kirche hin abschließt, rechtzeitig durchgeführt wurde. Und nun kümmert er sich um das nächste Projekt: die Restaurierung des Kolumbariums gegenüber der Kirche.

623 | Burkhard Radtke trägt sich ins Goldene Buch der Stadt ein 09.12.2022 Burkhard Radtke hat sich aufgrund seiner Verdienste um die Kirche Groß Glienicke, die Kirchengemeinde und das „alte Dorf“ Groß Glienicke ins Goldene Buch der Landeshauptstadt Potsdam eingetragen. „Mit seinem ehrenamtlichen Engagement hat Burkhard Radtke maßgeblich dazu beigetragen, dass nach dem Ende der DDR die Kirchengemeinde wieder ins Zentrum des dörflichen Lebens rückte.» mehr

Ehrung für Wilhelm Stintzing: Groß Glienicke weiht neuen Dorfplatz vor der Kirche ein (tagesspiegel.de) 10.12.2022

Hausaufgabenbetreuung in der Gemeinschaftsunterkunft: Die AG Helfende Gemeinde Groß Glienicke hilft Kindern von Flüchtlingsfamilien bei den Hausaufgaben und fördert die Deutschkenntnisse (jeden Dienstag, 17-18.30 Uhr, in der Gemeinschaftsunterkunft, ag.helfendegemeinde.gg@gmail.com)

Stille Nacht? Von wegen!: An diesem Berliner See findet endlich wieder das Ufersingen statt (tagesspiegel.de) 24.11.2022
Potsdamer Norden: Wieder Postkarten-Blick auf Groß Glienickes Kirche möglich (maz-online.de) 25.08.2022

Wilhelm-Stintzing-Platz: 09.12. Einweihung – Groß Glienicke (gross-glienicke.de) | 12-09 Einweihung Wilhelm-Stintzing-Platz Kirche
Aus dem Ortsvorsteherbericht von Winfried Sträter (als .pdf: 10 OV-Bericht Oktober 2022): Es geht voran: die Arbeiten der Firma Stadtgrün zur Gestaltung des Dorfplatzes an der Kirche haben in der ersten Oktoberhälfte begonnen (Historisches Dorfzentrum: Neuer öffentlicher Platz vor der Kirche – Groß Glienicke (gross-glienicke.de)).
Am 14.06.2022 wurde auf der Ortsbeiratssitzung (https://egov.potsdam.de/bi/to010.asp?SILFDNR=12135) die Gestaltung des Dorfplatzes (Wilhelm-Stintzing-Platz) durch Herrn Bappert vorgestellt. Dazu anbei die Kurzinformation des Ortsvorstehers als .pdf: 06-14 OBR-Vorstellung Dorfplatz-Gestaltung
12.03.2022 Gemeinschaftsaktion Blühwiese auf unserem neuen Dorfplatz vor der Kirche – Groß Glienicke (gross-glienicke.de)
Dorfplatz Potsdam-Groß Glienicke wird nach Pfarrer Stintzing benannt (maz-online.de) 11.02.2022 | Historisches Dorfzentrum: Neuer öffentlicher Platz vor der Kirche – Groß Glienicke (gross-glienicke.de)

Aus dem Ortsvorsteherbericht von Winfried Sträter (als .pdf: 01 OV-Bericht Januar 2022): Die Vorbereitungen waren kompliziert, sie hatten fast ein ganzes Jahr gedauert, aber nun geht es endlich los. Die Abrissarbeiten an dem Gebäudekomplex Kutscherstube haben begonnen, sodass in wenigen Wochen der neue öffentliche Platz vor der Dorfkirche frei sein wird. In ihrer Pressemitteilung schreibt die Stadt:„Ziel ist es, auf den Flächen eine öffentliche Grünfläche gemäß den Festsetzungen des Bebauungsplans Nr. 8 herzustellen. Damit wird die Anbindung der Uferlandschaft Groß Glienicker See bis zur historischen Dorfkirche Groß Glienicke vervollständigt. Die Planung und Herstellung der öffentlichen Grünfläche ist von der Landeshauptstadt Potsdam im Anschluss an die Abbrucharbeiten vorgesehen. Die zukünftige Grünfläche befindet sich im Zentrum des historischen Dorfkernes von Groß Glienicke, unmittelbar vor der aus dem 14. Jh. entstammenden Groß Glienicker Dorfkirche. Die zukünftige Parkanlage soll mit einer hohen Aufenthaltsqualität und dem freigestellten Blick auf die Kirche auch den Charakter eines Dorfplatzes übernehmen.“
Von den Bauten verdeckt ist noch die Friedhofsmauer vor der Kirche. Bei einem Ortstermin im vorigen Jahr konnte ich mir schon mal ihren Zustand ansehen. Nach dem Abriss wird offenbar werden, dass sie jetzt keinen schönen Anblick mehr bietet und dringend saniert werden muss.
Umso erfreulicher ist es, dass die Evangelische Kirchengemeinde mit dem Förderverein Dorfkirche sofort aktiv geworden ist. Die auf Restaurierungen spezialisierte Fa. Schulze hat bereits mit den Arbeiten am letzten Abschnitt der Süd-Mauer begonnen und soll, sobald es möglich ist, die Mauer entlang der Dorfplatz-Seite restaurieren.

10 | Weniger Grau und mehr Grün für Groß Glienicke 07.01.2022 Die Landeshauptstadt Potsdam plant eine neue öffentliche Grünfläche im Ortsteil Groß Glienicke. In der kommenden Woche beginnen dafür in der Groß Glienicker Dorfstraße 11 die vorbereitenden Maßnahmen. Zunächst erfolgt der Abbruch der alten Gaststätte „Kutscherstube“ mit angrenzender Wohnbebauung.

*************************************************************

Dorfkirche 2021 | Namensgebung für den neuen Dorfplatz vor der Kirche (21/SVV/0386): OBR Sachstand 21SVV0386 28.06.21229 | Naturdenkmale in der Landeshauptstadt Potsdam 27.04.2021 –  Mit dabei: Naturdenkmal Nr. 3 Winter-Linde in Groß Glienicke | Landeshauptstadt Potsdam | Kirche im Jahr 2020 | Wohnungsbau im Seecenter? Die Prioritäten der BauleitplanungDorfkirche im Jahr 2019 | Aktuelles | Evangelische Kirche | Veranstaltungen | Kulturerben | Der Potsdamer 2019: Auf den Spuren der Geschichte | Wenn Geschichte sichtbar wird

X